Rune Ingwaz

Ingwaz oder die Rune des Germanischen Gottes

Ingwaz stellt das NG (sprich en-jee) im Runenalphabet dar und ist die zweiundzwanzigste Rune des älteren Futhark. Ihre Namen sind altnordisch Ing, altenglisch Ing, gotisch enguz und ihre anderen Namen sind Iggus, Ingvarr und Ingwar. Sie steht für den Namen eines germanischen Gottes. Wörtlich übersetzt bedeutet der Name Engel oder dem germanischen Gott gewidmet. Ihre esoterische Bedeutung ist Prozess, Raum. Der Edelstein, der ihr zugeordnet ist, ist der Bernstein.

Damit verbundene Bedeutung

  • Schlüsselkonzepte: das Unbewusste, Einheit des ganzen Lebens, Biosphäre, Phantasie, psychische Kraft, Träume, Karma, Projektion, kollektives Gedächtnis, archetypische Musterung, Tiefe, Fluss der Realität
  • Psi: internes Wachstum, persönliche Entwicklung, die Macht der Suggestion, das innere Kind, Ganzheit
  • Energie: Erdgott, gespeicherte Energie, Schwangerschafts-Prozess, männliche Mysterien, Subtilität, geplante Brüche
  • Banal: männliche Sexualität, Landwirtschaft
  • Wahrsagerei: Ruhe, Schwangerschaft, inneres Wachstum, Erwartung, Zeit für sich selbst; oder Impotenz, Streuung, Bewegung ohne Veränderung, Frivolität, Unreife.

Andere Eigenschaften

  • Lagerung und Umwandlung der Macht für den rituellen Gebrauch.
  • Gespeicherte Energie
  • Passive Meditation und Zentrierung von Energie und Denken
  • Plötzliche Freisetzung von Energie
  • Alle Formen der subtilen, kreativen Handlung

Direkte Bedeutung

Insgesamt ist das Auftreten der Ingwaz-Rune als ein gutes Omen in Bezug auf alle Bereiche des Lebens angesehen und kann die Neuheit für Sie aufkommen lassen.

Es bringt auch eine Gelegenheit zu Ihnen, die, einmal gegeben, nicht ignoriert werden darf. Ein neues Projekt zu beginnen oder eine mutige Entscheidung könnte Ihr Leben sehr stark zum Besseren ändern.

Die Bedeutung kann auch eine Zeit der Wiedergeburt, eine Freisetzung von Belastungen, Überwindung von Hindernissen vor dem Weitermachen sein.

Umgekehrte Bedeutung

Es gibt keine umgekehrte Bedeutung dieser Rune, da die Ingwaz-Rune nicht umgekehrt werden kann.


Binderunen und Runenräder

Runen haben nicht nur eine wahrsagerische Verwendung. Sie werden auch verwendet um Wünsche zu erteilen und sie dienen als Hilfe für magische Rituale.  Durch die Kombination verschiedener Runen entsteht eine neue Figur die einen bestimmten magischen Effekt bewirken soll. Diese leistungsstarken Kombinationen sind als Binderunen bekannt. Sie bestehen aus einer Kombination von 2 bis 13 Runen.

Binderunen gibt es in zwei Arten. Normale Binderunen werden aus zwei benachbarten Runen gebildet die miteinander verbunden sind. Sie bilden so eine einzigartige zusammenhängende Glyphe, die gewöhnlich einen vertikalen Strich teilt. Eine andere Art der Binderune ist als Gleichstabsrune bekannt. Diese ist bei skandinavischen Runenschriften üblich, kommt aber bei angelsächsischen Runenschriften nicht vor. Gebildet wird sie von mehreren Runenbuchstaben die sequentiell entlang einer langen gemeinsamen Stammlinie geschrieben werden. Diese Binderunenversion verfügt über eine lange Binderunenstammlinie. Diese kann in ein Bild auf dem Runenstein integriert werden. Zum Beispiel in einem Schiffsmast oder als Wellen unter einem Schiff.

Es kann singen verwendet werden damit Binderunen richtig zusammenarbeiten. Der Namen der Runen wird angerufen, wobei jeder der Namen für ein paar Sekunden gesungen wird. Versucht man beispielsweise die Runen ALGIZ und BERKANA zu verbinden, wird der Name der ersten Rune gesungen. Danach wird der Zweck erzählt, man will ihr sagen dass man sie mit der anderen Rune verbindet. Der Name der zweiten Rune wird gesagt und ihr Name wird gesungen. Dieser Prozess wiederholt sich bis alle Runen gebunden sind. Am Ende werden die Initialen jeder Rune gesungen. Man schafft einen Namen in Gedanken und spricht diese Bindung zusammen aus. Danach spricht man das Symbol aus das man beim Aufruf der Runen geschaffen hat.

Als Runenrad ist eine besondere Form der Binderunen bekannt. Es ist wegen seiner Ähnlichkeit mit einem Mandala und seiner Nützlichkeit bei der Meditation sehr beliebt. Die zentrale Rune des Runenrades soll der Anfang der Reihe von Wünschen sein. Man muss diese zentrale Rune einschnitzen, aufladen und später mehr hinzufügen. Um die Aussenkanten des Runenrades müssen Modifikatoren sein, diese können aus poetischen Phrasen und Adjektiven bestehen, mit denen man die im Zauber verwendeten Runen beschreibt.

Gerne erstelle ich für Sie Ihre persönliche Binderune. Sofern Sie mehr über Runen, Binderunen und Runenräder erfahren möchten oder ich Ihnen bei der Problembewältigung helfen kann schreiben Sie mir eine Nachricht über das unten stehende Kontaktformular.

Das könnte sie auch Interessieren

Rune Gebo

Gebo die Rune der Liebe Die Rune Gebo ist die Rune der Liebe und der 7. Buchstabe des Runenalphabetes. Die Kreuzform dieser Rune symbolisiert die…
Weiterlesen

Rune Laguz

Laguz oder die Rune des Wassers Laguz stellt das L im Runenalphabet dar und ist die einundzwanzigste Rune des älteren Futhark. Ihre Namen sind altnordisch…
Weiterlesen

Rune Mannaz

Mannaz oder die Rune des Menschen Mannaz stellt das M im Runenalphabet dar und ist die zwanzigste Rune des älteren Futhark. Ihre Namen sind altnordisch…
Weiterlesen

Runen

Alles über Runen Runen sind Buchstaben, die zu einem Satz von Alphabeten gehören, die in mystischen Kreisen als Runenalphabete bekannt sind und wurden verwendet, um…
Weiterlesen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.